Oberschenkel-Kompressionsstrümpfe

         Kompressionsklasse AG KKL1

  • schwere, müde Beine,
  • keine Ödembildung,
  • leichte Krampfaderbildung im Unterschenkelbereich.

         Kompressionsklasse AG KKL2

  • geschwollene, schmerzende Beine,
  • Wassereinlagerungen in der Schwangerschaft – Ödeme,
  • Krampfadern und Besenreiser im Unterschenkelbereich.

Die Wirkung von Oberschenkel-Kompressionsstrümpfe

Bei gesunden Venen wird das sauerstoffarme Blut zum Herzen und zur Lunge zurückgeführt, um es mit Sauerstoff anzureichern. Bei beginnender Venenschwäche dehnen sich die Venenwände aus, die Venen geraten aus der Form und die Funktionsfähigkeit der Venenklappen nimmt ab. Das venöse Blut staut sich im unteren Beinbereich, der Rückfluss wird immer träger und die Beine schwellen an.

Das Tragen von medizinischen Kompressionsstrümpfen beugt aktiv gegen Venenleiden vor. Sie üben von außen Druck auf das Gewebe und die umliegenden Gefäße im Bein aus. Die Venen verengen sich und die Venenklappen schließen wieder. Die Blutzirkulation im Bein wird spürbar besser, das venöse Blut kann schneller fließen und die angestaute Gewebsflüssigkeit abtransportiert werden.

Die Kompressionstherapie unterstützt und entlastet ihre Beine, verbessert ihre Beweglichkeit und steigert ihr Wohlbefinden.

Rezepttext für Oberschenkel-Kompressionsstrümpfe AG KKL1

1 Stück Kompressionsstrumpf AG KKL1 mit Haftrand, offene oder geschlossene Spitze ggf. nach Maß..
Diagnose:

Varikosis beidseitig.

Mehrfachausstellung
Anspruch auf 2 Stück Kompressionsstrümpfe pro Jahr.

Rezepttext für Oberschenkel-Kompressionsstrümpfe AG KKL2

1 Paar Kompressionsstrümpfe AG KKL2 mit Haftrand, offene oder geschlossene Spitze ggf. nach Maß.
Diagnose:

DBS beide Beine, Varikosis beidseitig, Ödembildung beide Beine, postthrombotisches Syndrom.

Mehrfachausstellung
Anspruch auf 2 Paar Kompressionsstrümpfe pro Jahr.